PHYSIOTHERAPIE

SCHIFFBAUERDAMM

ALBRECHTSTR. 12
10117 BERLIN
T. 030. 8471 2722
F. 030. 8471 2711

Email: kontakt@physio12.com

ÖFFNUNGSZEITEN
MO-DO 8-20.30 UHR
FR 8-18 UHR

ANMELDUNG

MO-MI 9-17UHR

DO 9-16UHR

FR 10-15Uhr

--------------------------------------------

Außerhalb der Anmeldungs-

Zeiten können Sie uns eine

Nachricht auf dem AB 

hinterlassen oder eine Email 

schreiben.

Osteopathie

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche manuelle Therapie (mit bloßen Händen) und basiert auf funktionellen Bewegungseinschränkungen. Hierbei ist die Osteopathie in Teilgebiete unterteilt:  

cranio-sacrale Osteopathie (Bewegung der Schädelknochen, des Kreuzbeines und der dazugehörigen Bindegewebshäute), viszerale Osteopathie (Bewegung der inneren Organe und umgebenden Strukturen) und parietale Osteopathie (Bewegung der Gelenke, Muskeln, Sehnen, Bänder und Faszien). 

 Der Osteopath erforscht die Ursache/n der funktionelle/n Bewegungseinschränkung/en: Einschränkungen in der Mobilität (Beweglichkeit), Einschränkungen der Zirkulation und des Metabolismus (Stoffwechsels). Er bemüht sich um Linderung der symptomatischen Beschwerden.   

 Der Osteopath hat keinesfalls heilende oder magische Kräfte, er stößt vielmehr die Selbstheilungskräfte des menschlichen Körpers und damit autoregulative Prozesse an, um die Fehlfunktionen zu normalisieren. 

 

Beispiele von möglichen Beschwerden und Krankheitsbildern, die sich vorwiegend osteopathisch behandeln lassen:

  • rezidivierende Rückenbeschwerden (der Hals-, Brust-, Lendenwirbelsäule, sowie Kreuz- und Steißbein)
  • Kopfschmerzen/Schwindel
  • Menstruationsbeschwerden
  • Kinderwunsch
  • rezidiv. Knieschmerzen
  • Kiefergelenksstörungen
  • Schulter-/Armbeschwerden
  • Nieren-Blasen-Beschwerden
  • Erleichterung bei Asthma
  • Magenbeschwerden (z.B. Übelkeit/Sodbrennen)
  • Verdauungsauffälligkeiten

Hier können Sie sich informieren, welche Leistungen Ihre Kasse erstattet:

http://www.bv-osteopathie.de/de-kostenerstattung.html

 

Bitte bedenken Sie, dass Sie ein Rezept für Osteopathie von einem Arzt oder Heilpraktiker benötigen. Die Leistungen werden Ihnen privat in Rechnung gestellt. Nachdem Sie diese beglichen haben, können Sie ggfs. eine Erstattung durch Ihre Krankekasse veranlassen.